Stickvorlage Lavendel

Lavendel ist ebenfalls eine schöne Pflanze, die man gut als Stickvorlage verwenden kann. Besonders gut geeignet ist diese Stickvorlage für die kleinen Beutel in denen man getrockneten Lavendel aufbewahrt. Der Lavendel gibt auch in getrocknetem Zustand noch sehr lange einen entsprechenden Duft ab, der eine besondere Frische in jeden Raum holt. Aber diese bestickten Lavendelbeutel kann man auch für etwas anderes verwenden!

Lavendel als Pflanze lässt sich auch sehr gut als Mottenschutz verwenden. Deshalb kann so ein bestickter Lavendelbeutel eine hübsche „Waffe“ gegen den Mottenbefall im Kleiderschrank werden. Wer sich für seine Kleidung und die Ordnung im Kleiderschrank sehr viel Mühe gibt, möchte sicher nicht, dass dort hässliche Mottenkugeln und Seifenstücke zu sehen sind. Deshalb kann man sich doch auch mal die Mühe für diese Beutel machen. Selbst wenn man im weiteren dann doch zu einer Mottenkugel greift, so macht sie sich in einem bestickten Kleid sicher viel besser, als lose und krümelnd zwischen der Kleidung.

Stickvorlagen

Am Besten eignen sich Leinenbeutel für so ein Stickmuster und die Lavendelbeutel. Wer sich die Beutel auch selbst nähen möchte, kann das natürlich tun. Allerdings sind die Stoffe recht teuer. Schon für einen Euro bekommt man in den meisten Supermärkten Stoffbeutel, aus denen man locker vier oder mehr dieser Lavendelbeutel schneidern kann.

Eine Alternative zum getrockneten Lavendel kann Kork sein. Diesen braucht man nur mit etwas Lavendelöl einzureiben und dann in den Beutel zu tun. Der Duft des Öls hat den gleichen Effekt wie der getrocknete Lavendel und der Kork reduziert das „Krümelrisiko“, während der Beutel das Öl von der Wäsche fernhält und Fettflecken vermeidet.

Auch wenn man so spezielle Pflanzen sehr gut für spezielle „Beutel“ verwenden kann, so spricht doch auch nichts dagegen, Lavendel auf Tischdecken oder einem Stickbild unterzubringen. Denn auch die einzelne Stickvorlage vom Lavendel kann ein sehr schönes Bild abgeben.