Stickvorlagen Blumen

Das Blühen der Blumen war schon immer für die Menschen ein besonderes Symbol des Lebens, dass man mit Frühling und Schönheit verbunden hat. Deshalb sind auch Blumen als Stickvorlagen sehr beliebt. Dabei werden die unterschiedlichsten Stillleben zu einem Stickmuster verarbeitet. Wie wäre es zum Beispiel mit einem „Sommernarr“? Falls jetzt einer keine Ahnung hat, was das für Blumen sind, dann sei hier mal gesagt, es ist das Schneeglöckchen. In der dänischen Sprache ist Sommernarr das Schneeglöckchen. Natürlich gibt es noch viele andere Frühlingsblumen, die sich ganz einfach zu einem Stickmuster verarbeiten lassen.

Orchideen zum Beispiel, sind ebenfalls Blumen, die als Stickvorlage so manche Tischwäsche oder auch Bettwäsche zieren können. Den Vorwurf, kitschig zu sein, muss man sich dabei wirklich nicht gefallen zu lassen, wenn man Stickvorlagen von Blumen verarbeiten möchte. Denn es kommt immer darauf an, wie man es verarbeitet und wie man die einzelnen Stickvorlagen auf seinem Stück anordnet. Will man sich solche schönen Muster Beispielsweise auf eine Tischdecke und Servietten bringen, dann sollte man sich für möglichst wenige Muster entscheiden.

Bringt man auf eine kleine Serviette einen großen Strauß von Blumen, dann kann es natürlich schnell etwas kitschig werden. Wer sich dafür entscheidet, kann das natürlich auch tun. Aber das werden dann sicher auch Sticker sein, denen solche Stickvorlagen und Bilder sehr gefallen. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Denn schließlich macht jeder solche Arbeiten für sich selbst und damit sie in die eigene Wohnung passen.

Für alle anderen gilt dann, dass weniger mehr ist. Den „Kitsch“ kann man bei solchen Blumen auch noch etwas herausnehmen, wenn man zu der Stickvorlage von Blumen auch noch einen einfachen Rahmen arbeitet. Einfarbig und in einer „schlichten und dunkleren“ Farbe, wirkt eine Blume sicher gleich ganz anderst als im Strauß und mit einem hellgrünen Rankenrand.

Stickvorlagen