Moderne Stickvorlagen

Was kann man heute als moderne Stickvorlagen bezeichnen? Gut, sicher gelten die zarten Muster aus dem Biedermeier oder die „Zeichnungen“ aus dem Mittelalter nicht unbedingt als „zeitgemäß“. Trotzdem sind sie sicher keine Stickmuster, die vergessen werden. Immer wieder gibt es Menschen, die sich für diese alten Meisterwerke der Stickerei interessieren. Sicher wird man früher keine Bilder oder Applikationen von einem Computer gestickt haben. Aber auch die Vorlieben bei den Farben haben sich sehr stark verändert.

Insgesamt kann man wohl sagen, dass moderne Stickereien im Kreuzstich und in anderen Stickarten eher zu klareren Linien mit modernen metallischen Farben geht. Aber ob nun asiatisch, bidermeier oder modern, in der Stickerei gibt es keine „allgemeine“ Mode, wie bei den Kleidungsstücken, die sich jede Saison ändern. Es braucht sehr viel Zeit, Kreativität und noch viel mehr Ideen um Stickvorlagen zu entwerfen.

Stickvorlagen

Was sich jedoch im Gegensatz zu der Vergangenheit sehr stark geändert hat, sind die „Drucke“ auf den Stoffen. Diese haben vielfach die Stickerei auf der heimischen Wäsche durch Farben im Gewebe ersetzt. Damit hat man ebenfalls sehr viele Möglichkeiten, die man wesentlich schneller ausführen kann und die dazu auch noch wesentlich preiswerter ist als eine handgearbeitete Stickerei.

Vor allem beim Kreuzstich gilt, dass man diese Stickerei nicht mit einer Maschine anfertigen lassen kann. Während der Plattstich längst auch schon mit einer Nähmaschine gearbeitet werden kann, muss jedes Kreuz in der Stickvorlage im Kreuzstich von Hand gemacht werden. Auch moderne Maschinen sind dazu nicht in der Lage.

Aber die Stickerei ist für viele auch einfach eine Beschäftigung, mit der sie dabei zusehen können, wie sie mit eigenen Händen die schönsten Werke schaffen können. Auch der moderne Alltag kann das seinen Bewohnern nur noch selten wirklich bieten.