Stickmuster Alphabet

Mit dem Beitritt der neuen europäischen Länder, hat sich in Europa sehr viel getan und verändert. Dazu gehört auch, dass es in der EU noch eine weitere Schriftart, abgesehen von der lateinischen, eingefügt hat. Die kyrillische Schrift! In vielen Ländern Osteuropas wird diese, aus dem griechischen abgeleitete, Schrift heute noch in den verschiedensten Formen verwendet. In jedem Land hat sich da auch eine ganz eigene Form mit ihren Besonderheiten gebildet, so dass es in der Kyrillischen Schrift der einzelnen Länder genau so viele unterschiede gibt, wie zwischen dem lateinischen, französischen und deutschen Alphabet.

Seinen Namen verdankt diese Schriftart dem Gelehrten Kyrill von Saloniki, der während der Christianisierung in Osteuropa eine eigene Schrift für die Region entwickelte. Obwohl Kyrill von Saloniki der Namensgeber für die heutige kyrillische Schrift ist, so hat sie doch keine Ähnlichkeit mit der „kyrillischen“ Schrift, die er selbst entwickelt hatte.

Stickvorlagen

Passend zu diesem Mann, der kyrillischen Schrift und für die neuen europäischen Mitgliedsstaaten, gibt es passend zu diesem Artikel eine einfache Version der kyrillischen Schrift in der russischen Ausführung. Wer dann mal eine russische Weisheit sticken möchte, hat mit dieser einfachen Stickvorlage auch die Möglichkeit dazu. Das Stickmuster für dieses kyrillische Alphabet ist relativ klein gehalten, aber wenn man „Text“ sticken möchte, sollte man trotzdem lieber auf feinem Stoff sticken, denn die Mini-Ausführung habe ich nicht. Von dieser Grundlage aus kann man sich dann noch viele weitere „Kreationen“ für die einzelnen Buchstaben ausdenken, damit das gesamte Stickbild auch etwas mehr „Farbe“ bekommt.

Wer sich mit der russischen Sprache nicht auskennt, kann ja mal bei Nachbarn oder Bekannten nach der Schreibweise oder einem schönen Spruch erkundigen.