Stickvorlagen ABC

Ein besonderes „Alphabet“ hat sicher die japanische Schrift. Diese ist längst nicht nur unter „Kampfsportlern“ sehr berühmt. Weil die japanische Sprache aber eine Silbensprache ist besteht das japanische ABC aus tausenden verschiedenen Zeichen, die jedes für sich als Wort, Silbe oder Buchstabe eine eigene Bedeutung haben können. Außerdem können einzelne Zeichen eine völlig andere Bedeutung bekommen, wenn man sie mit bestimmten Zeichen kombiniert. Dementsprechend ist die japanische Schrift sicher auch eines der kompliziertesten Alphabete auf dieser Welt.

Als Stickvorlage kann deshalb auch nicht das „ganze“ japanische Alphabet zur Verfügung gestellt werden. Deshalb gibt es hier mal ein Beispiel mit einem Schriftzeichen, das für das Wort „Buch“ verwendet wird.

Stickvorlagen

Aber es gibt noch viele andere Zeichen und sogar „Alphabete“ in der japanischen Schrift, wie zum Beispiel die Hiragana, mit knapp 50 Zeichen, die für bestimmte Silben standen und die auch heute noch dazu verwendet werden, um die Aussprache in der japanischen Sprache zu verdeutlichen. Wie alle japanischen Schriftzeichen sind auch die Hiragana, Schriftzeichen die aus den chinesischen Schriftzeichen abgeleitet wurden. Dazu kommt, dass diese Schriftzeichen auch als „Frauenschrift“ in Japan bezeichnet wurden. Früher durften japanische Frauen nicht „studieren“, deshalb konnten sie auch die vielen Zeichen nicht lesen und schrieben mit den einfachen Hiragana ihre eigenen Gedichte und „Literatur“.

Als „dauerhaftes“ Schriftzeichen, sind sie aber nur bedingt verwendbar, weil die japanische Sprache eine „Tonalsprache“ ist. Es gibt also mehrere Wörter die gleich klingen und deren Sinn erschließt sich einem nur aus dem Zusammenhang eines Gespräches oder eines Textes mit eindeutigen Zeichen.

Wird dieses Zeichen beim Schreiben nicht verwendet, kann es sonst sehr schell zu Verwechslungen kommen.

Wer sich daran machen möchte japanisch zu lernen wird dafür sicher viel länger brauchen, als für das Sticken der japanischen Schriftzeichen oder zum erstellen der entsprechenden Stickvorlagen.