Stickvorlagen Bärchen

Es gibt wohl kein Kind, in dessen Träumen nicht schon einmal kleine Bärchen spielend durch Blumenwiesen getollt sind. Umso schöner ist es, wenn die kleinen Söhne und Töchter dann morgens ihre Äuglein öffnen und selbst gestickte Bärchen-Bordüren, die die Wände des Kinderzimmers verzieren, bestaunen dürfen, während sie ihren Nachtphantasien noch ein wenig nachhängen. Das macht das morgendliche Aufstehritual für die ganze Familie gleich viel angenehmer.

Vielleicht werden beim Durchstöbern von einschlägigen Zeitschriften und speziellen Internetseiten verschiedene Stickvorlagen gefunden, die zusammen als schöne Bärchenfamilie nebeneinander platziert werden können.

Ob Fußball spielende Braunbären, schlafende Eisbären oder eine spielende Bärchenbande, die Bärchen sind auf einer Bordüre nebeneinander gestickt eine Bereicherung eines jeden Kinderzimmers. Die einzelnen Stickvorlagen für die Bärchen können natürlich noch so verändert werden, dass sie gut miteinander harmonieren. Eine Bordüre mit Bärchenmotiven, die die Wand verschönern soll, könnte vorschlagsweise so gestaltet sein, dass sich drei bis vier Motive immer wieder abwechseln. Ein Rahmenmuster, das zur Farbe der Innenarchitektur passt, könnte das selbst gestickte Werk dann abrunden.

Stickvorlagen

Für manch Außenstehenden mag es faszinierend sein, wie sehr sich Geduld und Arbeit auszahlen. Doch sind die leuchtenden Kinderaugen jeden Morgen Lohn genug für die Leistung, die hier erbracht worden ist.

Die Arbeit mit Nadel und Faden zusammen mit den Stickvorlagen für Bärchen lohnt sich beispielsweise auch zum Aufpeppen von Kleidung. So kann die Stickerei eine Latzhose zum echten Hingucker machen.

Werden die Bärchen auf Karten geklebt, sind die Einladungen für den nächsten Kindergeburtstag schon fast fertig. All diejenigen, die Handarbeit zu ihrem Hobby gemacht haben, werden noch viele Ideen im Kopf haben, die nur noch verwirklicht werden müssen.