Freie Stickvorlagen

Stickvorlagen machen natürlich jedem Designer auch Arbeit. Deshalb sind Kopien bzw. die Weitergabe von „gewerblichen“ Stickvorlagen nicht gestattet. Für diese Seite gilt das nicht. Wenn es jedoch um fertig gestickte Muster geht, ist die Sache wesentlich einfacher. Niemand kann es ihnen verbieten, ein Stickmuster mehrere Male zu sticken oder die Stickvorlage auszuleihen.

Wer Stickvorlagen selbst erstellt, kann sie natürlich auch als Freie Stickvorlagen weitergeben, wie es Ihm/Ihr beliebt. Aber auch fertige Stücke, die man anhand einer gewerblichen Stickvorlage erstellt hat, dürfen natürlich problemlos weiterverkauft werden.

Wenn man eine Stickvorlage kauft um damit andere „Produkte“ herzustellen und dann zu verkaufen, dann ist das in diesem Fall kein Problem. Nur die Vorlagen darf man da nicht weitergeben.

Stickvorlagen

Sicher gibt es da bei den einzelnen Produkten unterschiede. Also eine Musik-CD darf man sicher nicht ohne weiteres in ein „Video“ einbauen, dass man weiterverkaufen möchte. Erst recht in der Vergangenheit, seit die Aufmerksamkeit der Musikindustrie sich immer mehr auf die Copyrights konzentriert, kann es doch zu empfindlichen Strafen kommen.

Bei den Stickvorlagen, habe ich zumindest noch die etwas davon gehört, das man fertige Stücke nicht weitergeben darf. Meine Wollhändlerin die selbst auch Stickt und Strickt verwendet auch öfter Vorlagen die sie kauft und die Fertigen Stücke, die Sie selbst weiter verkauft. Da sie den Job seit ca. 20 Jahren macht und bisher noch keine Klagen wegen der Stickbilder am Hals hatte, gehe ich mal davon aus, dass es dazu auch keine entsprechenden „Vorschriften“ gibt.